Unterrichtsfächer an den Berufsschulen

Montag, den 24. November 2014 um 15:49 Uhr

| Drucken |

Pressebericht

Die Freien Wähler im Kreistag haben nach Auskunft des kommunalpolitischen Sprechers Helmut Münch für die am 27.11.2014 stattfindende Haupt- und Finanzausschußsitzung Auskunft erbeten, wie sich die neuen Umlagesätze für die Kreisumlage (plus 2%) und die Schulumlage (./. 2%) bei den einzelnen Städten und Gemeinden auswirken, zumal sich bei der Kreisumlage ein Mehrbetrag für den Wetteraukreis von rd. € 2 Mio. ergibt. Die Gesamtum-lagen von 58% sind unverändert, weil der Wetteraukreis dem Schutzschirm des Landes unterliegt.

 

In einer weiteren Anfrage, die außerhalb der Kreistagssitzung gestellt wird, wollen die Freien Wähler wissen, welche Unterrichtsfächer an den Berufsschulen in Büdingen und Nidda angeboten werden. Beide Berufsschulen bilden bekanntlich eine organisatorische Einheit.

Ferner wird Auskunft erbeten, ob sich nach der Beurteilung der eingesetzten Lehrkräfte der Zusammenschluss beider Berufsschulen als sinnvoll erwiesen hat.

Pressestelle

(gez. H. Jablonka-Münch)