Aktuelle Meldungen

| Drucken |

Screen_Shot_2016-03-17_at_19.27.13FREIE WÄHLER – FWG/UWG Wetterau treten mit kompetenten Team an!
FW-Gruppegesamt-Presse

Die FREIEN WÄHLER gehen wieder mit Büdingens Bürgermeister Erich Spamer als Spitzenkandidat in die Kommunalwahl.

In der Horlofftalhalle in Echzell,  stellten die Mitglieder wieder eine ausgewogene Liste

mit 45 Männer und Frauen auf. Es ist erfreulich, dass es uns wieder gelungen ist, aus fast allen Wetterauer Kommunen Kandidaten zu gewinnen, so Kreisvorsitzende Ronald Berg.

Auf Kreisebene treten wir zwar als FREIE WÄHLER an, auf Ortsebene kennt man unsere Kandidaten hauptsächlich durch ihr Engagement bei den hiesigen FWG´s (Freie Wähler Gemeinschaft) oder UWG´s (Unabhängige Wähler Gemeinschaft), wie in Butzbach, Bad Nauheim und Friedberg.

Unsere Spitzenkandidaten verfügen alle über langjährige kommunalpolitische Erfahrung, also beste Voraussetzungen Regierungsverantwortung zu übernehmen um unsere Wetterau voran zu bringen.

Auf den ersten fünf Plätze setzen wir auf die aktuellen Kreistagsmitglieder mit dem Fraktionsvorsitzenden Erich Spamer, dem Bad Nauheimer Bürgermeister a.D, Bernd Witzel, welcher derzeit dem Kreisausschuss angehört, der stellvertretenen Landesvorsitzende der FREIEN WÄHLER Hessen und Rechtsanwältin, Laura Macho aus Karben, dem Bad Nauheimer Stadtrat und Rechtsanwalt, Christian Weiße sowie dem Butzbacher Stadtrat und Polizeibeamten, Thomas Gerum. Auf Platz sechs bewirbt sich der Münzenberger Stadtrat Ronald Berg, welcher bei den FREIEN WÄLER auch die Funktion des Kreisvorsitzenden und stellvertretenen Landesverbandsvorsitzenden inne hat. Auf den weiteren Plätzen bis 12 folgen die Kandidaten, Hansjörg Frank für die UWG Friedberg, der Büdinger Fraktionsvorsitzende Ulrich Majunke, Raimo Biere, Stadtverordneter und Bürgermeisterkandidat aus Bad Vilbel, der Ortenberger Fraktionsvorsitzender und Bankkaufmann Markus Bäckel, der Gedener Stadtrat und Ingenieur, Herbert Weber und die Reichelsheimerin Rebecca Scholz, die 2011 für Überraschung sorgte, als sie zwei Tage nach  ihrem 18. Geburtstag als jüngste Stadtverordnete Hessens in das Parlament einzog. Als stellvertretene Landesvorsitzende der JUNGEN FREIEN WÄHLER Hessen, möchte sie vornehmlich unsere jungen Wähler ansprechen. Auch auf den weiteren Plätzen folgen noch viele in ihren Gemeinden und Städten bekannte und kommunalpolitisch erfahrene Männer und Frauen.                                                                                                                            Wir stehen für eine ideologiefreie und bürgernahe Politik. Es gibt keinen Fraktionszwang und somit entscheidet jeder nach seinem besten Wissen und Gewissen. Unsere Kandidaten kommen aus den unterschiedlichsten Berufen, sind überwiegend in den Kommunalparlamenten aktiv und verfügen über vielfältiges Fachwissen.

Das Wahlprogramm der FREIEN WÄHLER wird in Kürze verabschiedet und veröffentlicht. Es wird folgende Schwerpunkte umfassen: Bildung und Schule, Flüchtlinge und Integration, geordnete Finanzen, Wirtschafts- und Kreisentwicklung, medizinische Versorgung, starke soziale Einrichtungen sowie nachhaltiger Natur- und Umweltschutz.

Unsere Positionen liegen in der bürgerlichen Mitte, daher sind wir auch immer ein interessanter Ansprechpartner für mögliche Regierungskooperationen bei den großen Volks-Parteien. Unser Ziel ist es die Zahl unserer Kreistagsmandate weiter ausbauen und im Kreis drittstärkste Kraft zu werden, so Berg abschließend.

Ronald Berg

Kreisvorsitzender  FREIE WÄHLER Wetterau

Bad Nauheim,  11.01.2016