FREIE WÄHLER besuchen Musikschule

PDF | Drucken |

Musikschule Bad Vilbel/Karben ist unverzichtbarer Bestandteil des Kultur-angebots in der südlichen Wetterau !

Gelungene interkommunale Zusammenarbeit ermöglicht allen Altersgruppen Spaß beim Musizieren

2013_06_24_Musikschule_2Vertreter der Freien Wähler aus Karben und Bad Vilbel besuchten jüngst die Musikschule an deren beiden Standorten. Geführt von der Zweigstellenleiterin der Musikschule in Karben Frau Angela Krämer-Galande war der Ausgangspunkt des Besuchs im Jugendkulturzentrum Karben. Dort konnten sich die Freien Wähler beider Städte überzeugen, dass auch in alten  Räumlichkeiten immer ein Platz zum musizieren ist. Sei es in den Übungsräumen für Streichinstrumente im 1.OG oder den schallgeschützten Räumlichkeiten für Schlagzeuge, Bongos etc. im Kellergeschoß. Für eine Vielzahl von Musikinstrumenten gibt es die Möglichkeit im kleineren oder größeren Kreis zu üben und die individuellen musischen Fähigkeiten zu vervollkommnen. Und für die häufig stattfindenden Konzerte bietet der benachbarte Saal mit seiner Bühnentechnik bis zu 80 Besuchern die Gelegenheit die musikalischen Resultate live miterleben zu können.                   

Wie Frau Krämer-Galande erläuterte, werden ca. ein Drittel der Gesamtkosten durch Zuschüsse –insbesondere der beiden Städte Bad Vilbel und Karben- getragen. Die kürzlich vereinbarte Festschreibung der kommunalen Zuschüsse gibt der Musikschule zwar Planungssicherheit. Auf der anderen Seite sei man aber gezwungen gewesen die Kostensteigerungen, insbesondere durch tarifliche Lohnanpassungen, zusätzlich mit Anpassungen der Kursgebühren auszugleichen. „Glücklicherweise habe diese Gebührenanpassungen aber weniger negative Auswirkungen auf die Schülerzahlen gehabt als befürchtet“, stellte Frau Krämer-Galande auf Nachfrage der FW Kreistagsabgeordnete Laura Macho erfreut fest.                                                                                                                 Die Exkursion der FW Mitglieder wurde dann in den Räumen der Musikschule Bad Vilbel fortgesetzt. Hier interessierte die Bad Vilbeler Stadtverordneten und FW Landtagskandidaten Martin Gecks speziell welche Musikinstrumente die Favoriten bei den Kursteilnehmern seien und welche Altersgruppe besonders stark die Musikschule besucht. Die Spitzenreiter bei den Musikinstrumenten ist eindeutig das Klavier, gefolgt von der Gitarre und Violine. Aber auch für „exotische“ Instrumente wie Oboe, Gambe und Hackbrett werden Kurse angeboten wie den Besuchern erläutert wurde.                                                                                                     Bei den Altersgruppen sind es eindeutig Kinder und Jugendliche, die am intensivsten die Musikschule frequentieren. Aber auch der Anteil der Senioren wächst nach Auskunft von Frau Krämer-Galande kontinuierlich. Ausgehend von der Gesamtbevölkerung besuchen 4,07% aller Bad Vilbeler Bürger die Musikschule. Die Vergleichszahl von Karben liegt mit 3,80% knapp darunter. Beide Zahlen liegen weit über dem Bundesdurchschnitt von 1,1% und zeigen, welchen Zuspruch das qualitativ hochwertige Kursangebot bei den Bürgern der südlichen Wetterau genießt.                                                                                                                                   

Für alle Mandatsträger der Freien Wähler zeigt diese Erfolgsbilanz wie wichtig ein solches freiwilliges Angebot trotz knapper kommunalen Kassen für alle Bürger ist. Gleichzeitig betont Martin Gecks, dass die langjährige Zusammenarbeit beider benachbarter Wetteraustädte eindrucksvoll verdeutlicht, wie erfolgreich eine interkommunale Zusammenarbeit sein kann. Die Zielsetzung sei deshalb, solche gemeinsame Projekte zum Wohle der Bürger bei gleichzeitigem sparsamen Einsatz von Haushaltsmitteln weiter zu verstärken. Die Förderung des Landes Hessen sollte hierfür noch ausgebaut werden.

 

 

 

k_p

KITA-Frei-Bild

jfw_junge_freie_waehler_blau

Flyer-FW-UWG
Wetteraukreis

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d190c/joomla/modules/mod_stats/helper.php on line 106
Seitenaufrufe : 755981