Europäische Schule

PDF | Drucken |

Freie Wähler besichtigen Europäische Schule-Campus Bad Vilbel

EuroschuleBVI001

Im Rahmen ihrer Tour besuchten unter Leitung des Fraktionsvorsitzenden Erich Spamer (Büdingen) die Freien Wähler Wetterau kürzlich die Europäische Schule in Bad Vilbel- Dortelweil.                                                                                                                               An der Besichtigung nahm auch Kreisbeigeordneter Helmut Münch (Bad Nauheim) sowie         der FW-Kreisvorsitzende Ronald Berg teil.

Tom Zijlstra, Direktor der Europäischen Schule, führte die Delegation durch die Räumlichkeiten der Schule. Hierbei konnte insbesondere Laura Macho, Mitglied des Ausschusses für Bildung im Wetteraukreis, einen Eindruck über den Ablauf einer der wenigen Ganztagsschulen in der Wetterau gewinnen. Die Schule hat ihren Schwerpunkt insbesondere in Sprachen, aber auch in der Naturwissenschaft. Dies macht sich in den gut ausgestatteten Räumen für Physik und Chemie bemerkbar. Die Kreidezeit in den 33 Klassenräumen ist vorbei: es gibt nur noch Whiteboards für Farbstifte und Smartboards mit Beamer, „eigentlich ein riesengroßes iPad“, ein Computerbildschirm, erläutert Gründungsdirektor Tom Zijlstra.

An der anknüpfenden Diskussion erläuterten Tom Zijlstra und Klaus Minkel die Anfänge des Projekts und Philosophie der Schule: „ Es ist eine Schule der Vielfalt.

Im Vordergrund steht das multilinguale Lernen. Dies soll mit dem Einsatz von hochqualifizierten Lehrkräften aus der ganzen Welt sicherstellt werden.“ Die Schule beschäftigt bisher 37 Lehrer verschiedener Nationen. “Interessant ist vor allem, dass die Eltern sich sehr stark an der Schule engagieren, gerade die hauseigene Bibliothek wird von fleißigen Eltern gerade mit Büchern gefüllt“ ergänzt Minkel.

Interkulturelle Kompetenz: Ob Nationalität, Hautfarbe, Religion, Geschlecht, Interessen und Einstellungen oder die familiäre Situation: Kinder und Jugendliche mit ganz unterschiedlichen Lebensweisen und Hintergründen kommen in der Schule zusammen. Vielfalt ist hier keine Ausnahme sondern völlig normal. Umso wichtiger ist es, sie als besonderen Wert zu verstehen und die damit verbundenen Chancen und Potenziale zu nutzen. Ziel ist der Abschluss mit europäischem Abitur, dem „Baccalaureate“, der international anerkannt ist.

Was die Schule besonders macht:

Die Europäische Schule ist eine offizielle Schule, die gemeinsam von den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie den Europäischen Gemeinschaften gegründet wurde. Sie genießen die Rechte und Pflichten einer öffentlich-rechtlichen Bildungseinrichtung, auch wenn sie eine Privatschule ist. Um die Schulgemeinschaft zu fördern und eine echte multikulturelle Erziehung zu unterstützen, wird besonderes Gewicht auf das Erlernen, Verstehen und Benutzen fremder Sprachen gelegt.

Die Schule bekennt sich auch zur Inklusion behinderter Kinder. “Da sich die Europäische Schule für die Integration behinderter Kinder ausgesprochen hat, ist das auch eine Signalwirkung für Europa,“ so Laura Macho, stellverteretende Fraktions- vorsitzende der FW Wetterau.

„Die Europäische Schule leistet nicht nur einen Beitrag zur Vielfalt unserer Schullandschaft; sie übernimmt auch Verantwortung in Bezug auf Erziehungsmo- delle. Sie fördert so interkulturelle Kompetenz in unserer Gesellschaft, wie man sie sich für alle Schulen wünschen würde. Ein insgesamt sehr interessanter und prägender Besuch in einer Schule“, fasst Martin Gecks, Vorsitzender der Bad Vilbeler FW, den Eindruck, den die Wetterauer Freien Wähler über die Schule gewonnen haben, zusammen.

Pressestelle

Gez. H. Jablonka-Münch

 

 

k_p

KITA-Frei-Bild

jfw_junge_freie_waehler_blau

Flyer-FW-UWG
Wetteraukreis

Warning: Creating default object from empty value in /www/htdocs/w00d190c/joomla/modules/mod_stats/helper.php on line 106
Seitenaufrufe : 755972